Fachbereich 6 Mathematik/Informatik

Institut für Informatik


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Alle Veranstaltungen

Seminar Lernen auf Datenströmen
Dozent:Prof. Dr.-Ing. Werner Brockmann, Jonas Schneider, M. Sc., Jan Hendrik Schoenke, M. Sc.
Veranstaltungstyp:Seminar (Offizielle Lehrveranstaltungen)
Beschreibung:Die automatische Auswertung und Verarbeitung von Datenströmen spielt in vielen verschiedenen Anwendungen eine wichtige Rolle. So werden zum Beispiel Messwerte von Sensoren gefiltert, um Rauschen zu unterdrücken, Stromverbrauchs- oder Klimadaten werden analysiert, um über ein Modell Prognosen zu erstellen, und Abstandsinformationen werden von Fahrerassistenzsystemen genutzt, um Auffahrunfälle zu vermeiden. Oder bei adaptiven Systemen wird aus dem gemessenen Systemverhalten laufend geschlossen, welche Parameter wie stark zu ändern sind. Die jeweiligen Anwendungen geben dabei vor was ein System tun soll, um die Datenströme zu verarbeiten. Wie es das tut hängt jedoch von der genauen Art der Datenquelle und den Eigenschaften der von ihr erzeugten Daten ab. So muss zum Beispiel ein Filter genau auf die Eigenschaften des Rauschens eingestellt werden, damit es das Rauschen effektiv unterdrücken kann oder Modelle und adaptive Systeme müssen feingetunt werden, damit die Qualität ihrer Ausgaben hinreichend ist. Dies kann einen hohen Aufwand für den Entwickler bedeuten.

Die Anpassung des Systems auf die Eigenschaften der Datenquelle lässt sich jedoch auch automatisieren. Dazu muss das System in der Lage sein auf dem Datenstrom zu lernen, um sich an die jeweils aktuellen Gegebenheiten anzupassen. Durch das Lernen passt das System seine Parameter an die Eigenschaften der Datenquelle an und kann so ohne weiteren Aufwand für den Entwickler seine Aufgabe effektiv erfüllen.

Im Rahmen des Seminars werden Lernverfahren für das Lernen auf Datenströmen betrachtet. Die Teilnehmenden behandeln in ihrem Vortrag jeweils ein Lernverfahren aus dem Stand der Technik, zeigen dessen Eigenschaften an einem einfachen Beispiel und setzen es zu anderen Verfahren aus dem Stand der Technik in Verbindung. Die schriftliche Ausarbeitung vertieft die Analyse der Eigenschaften des Verfahrens.
Ort:69/E15
Semester:WS 2014/15
Zeiten:Mi. 16:00 - 18:00 (wöchentlich)
Erster Termin:Mi , 15.10.2014 16:00 - 18:00, Ort: 69/E15
Veranstaltungsnummer:6.686
ECTS-Kreditpunkte:3,00