Fachbereich 6 Mathematik/Informatik

Institut für Informatik


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Verkehrsdatenvisualisierung und Animation

Leitung Prof. Dr. Oliver Vornberger
Mitarbeiterin Dipl.-Math. Dorothee Kunze
Partner Gesellschaft für Verkehrsdaten mbH (DDG), Bonn
Laufzeit 2006 - 2009
Stichworte TMCpro, georeferenzierte Datenvisualisierung, Web Mapping, Animation, Visualisierung on demand

Über den Verkehrsfunk wird seit Anfang 2005 der Stauwarndienst TMCpro FM von der T-Systems Traffic bundesweit zur Ver-fügung gestellt. Im Gegensatz zum öffentlichen TMC-Dienst nutzt TMCpro FM nicht nur den Meldebestand aus öffentlichen Quellen sondern zusätzlich exklusive Daten aus einem eigenen automatisierten Sensornetz zur Verkehrslage­erfassung. Das Datenerfassungs- und Informationsverarbeitungssystem wird von der Gesell­schaft für Verkehrsdaten mbH (DDG) aus Bonn, einer Tochtergesellschaft von T-Systems Traffic betrieben. Die DDG ist der in Deutschland führende Anbieter von präzisen Verkehrs­daten für das gesamte deutsche Autobahnnetz.

Bisher werden die aufbereiteten Daten der DDG über Funk auf TMCpro-fähige Endgeräte wie Autoradios oder Navigations-geräte übertragen und dort angezeigt oder für Routenplanungen verwendet. Im Internet gibt es bisher keine interaktive und animierte Darstellung der von der DDG erfassten Daten.

In Zusammenarbeit mit der DDG werden Verfahren ent­wickelt, mit denen verkehrsrelevante Daten wie Ver­kehrsfluss, -dichte und -geschwindigkeit im Web visuali­siert werden können.

Für die Anzeige der Verkehrsdaten muss eine Applikation geschaffen werden, die der Be­nutzer interaktiv bedienen und sich unterschiedliche Zeitpunkte und Zeitintervalle aus­wählen kann. Dazu gehört auch eine individuelle Auswahl der gewünschten Datentypen und ihrer Kombinationen. Außerdem soll Kartenmaterial angezeigt werden und je nach Zoomstufe ist es notwen-dig, mehr oder weniger Details in der Karte einzublenden. Zudem müssen die Ver­kehrsdaten in verschiedenen Zoomstufen unterschiedlich dargestellt werden. Ent­scheidend für eine Darstellung der Verkehrsdaten ist es also, die Daten in geeigneter Form aufzube­reiten und sinnvolle Darstellungen für die unterschiedlichen Datentypen und -auflösungen sowie effiziente Algorithmen für eine animierte Darstellung der Daten zu finden.