Fachbereich 6 Mathematik/Informatik

Institut für Informatik


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Prüfungsangelegenheiten

Hier finden Sie Informatik-spezifische Informationen; siehe auch FAQ der Prüfungsamtseiten des FBs für allgemeinere Informationen. Achtung: Bevor Sie Nachfragen stellen, lesen Sie die Seite bitte aufmerksam durch!

Ordnungen & Module

Modulhandbuch Informatik
PO Informatik BSc
PO Informatik MSc & Zugangsordnung Informatik MSc
PO 2FB Informatik
PO Bachelor Berufliche Bildung (Informatik)
PO Lehramt Master für Gymnasium (Informatik)
PO Lehramt Master für berufsbildende Schulen (Informatik)
Allgemeine Prüfungsordnung (APO)

Beschlüsse und Hinweise

Anträge – an wen?

Anträge bzgl. den hier diskutierten Dingen sind (sofern nicht anders beschrieben) zwar (sprachlich!) stets an den Vorsitzenden des Prüfungsausschusses zu richten. Abzugeben (bzw. zu senden) sind Sie jedoch im (an) das Prüfungsamt des Fachbereichs! (Nach einer Vorprüfung wird es dann intern an den PA-Vorsitzenden weitergeleitet.)

Prüfungsamt: Fachbereich 6, Gebäude 69, Erdgeschoss
PA-Vorsitzender:
Prof. Dr. Markus Chimani. Sprechstunde i.d.R. Di 10–11, Voranmeldung per eMail nötig!
https://www.mathinf.uni-osnabrueck.de/fachbereich/pruefungsamt.html

Neue vs. alte Prüfungsordnung

Bei allen APO-basierten Studiengängen gibt es immer nur eine gültige PO pro Studiengang – die jeweils aktuelle. In diese werden Sie i.d.R. automatisch umgeschrieben. Zumeist unterscheiden sich die POs nur in Detailfragen. Bei größeren Änderungen (z.B. jener bei der Einführung des 4-aus-5 Bereichs) gibt es Übergangsregelungen, sodass Ihnen kein Nachteil erwächst. Siehe z.B. hier.

Achtung: Wenn Sie von derartigen Regeln Gebrauch machen wollen, beantragen Sie dies stets schnellstmöglich!

Anrechnungen – Zuständigkeiten

Der PA kümmert sich um die Anerkennung von Leistungen die entweder (a) in einem Informatik Studiengang eingebracht werden, oder (b) die einen Informatik-Bezug besitzen, jedoch in einem anderen Studiengang (Mathematik, Cognitive Science,...) einbracht werden sollen.

Im Fall (b) gibt der PA Informatik eine Empfehlung an den zuständigen Studiengangs-Prüfungsausschuss ab.

Im Fall von (a) benötigt der PA Informatik bei Belangen der Mathematikmodule und des Anwendungsfachs zunächst eine Empfehlung des jeweiligen Faches.

Wenn Sie also z.B. BSc Informatik mit AF Physik studieren, und einen Physik-Kurs einer anderen Universität anrechnen lassen wollen, gehen Sie mit dem entsprechenden Formular (siehe Anrechnungen – Ablauf) zunächst zum PA-Vorsitzenden der Physik. Mit seiner Anrechnungsempfehlung auf dem Formular kommen Sie dann zum PA-Vorsitzenden der Informatik.

Anrechnungen – Ablauf

Wenn Sie Leistungen aus anderen Studiengängen/Lehreinheiten in Ihr Informatik-Studium einbringen wollen, prüfen Sie zunächst, ob dafür schon eine Entscheidung vorliegt: Standardregelungen von Importen und Anrechnungen. In diesem Fall, stellen Sie einen Antrag direkt im Prüfungsamt, der PA-Vorsitzende muss nicht involviert werden.

Wenn es sich um einen speziellen Einzelfall handelt (insb. z.B. bei Anrechnungen nach einem Universitätswechsel oder Auslandssemester) machen Sie sich einen Termin mit dem PA-Vorsitzenden aus. Bringen Sie zu diesem Termin unbedingt die folgenden Unterlagen mit:

  • Zeugnisse der anzurechnenden Leistungen
  • Die entsprechenden Modulbeschreibungen. Aus diesen soll sowohl der Inhalt als auch der Umfang (Stundenaufwand und Leistungspunkte) hervorgehen
  • Bei Leistungen aus dem Ausland: Studiengangsbeschreibung mit der Gesamtdauer und -leistungspunktzahl des Studiengangs. Aufschlüsselung des Benotungsschemas (und ggf. Umrechnungstabellen in das hiesige System)
  • Anrechnungsformular (falls Sie Cognitive Science studieren, benutzen Sie stattdessen dieses Formular)
  • Anrechnungsvorschlag ("was soll als was anerkannt werden"); tragen Sie dies jedoch noch nicht ins Formular ein!

Wechsel von Uni oder Studiengang (oder auch: zusätzlicher Studiengang)

Folgen Sie dem folgenden Ablaufplan:

  1. Besorgen Sie sich zunächst die notwendigen Unterlagen im Studierendensekretariat. Insbesondere enthält dies ein Formular zur Semestereinstufung.
  2. Die Semestereinstufung erfolgt durch den PA-Vorsitzenden (Treffen vereinbaren und Formular nicht vergessen!); Sie schlagen eine Einstufung vor. Bringen Sie dazu Ihre bisherigen Zeugnisse mit. In einem Wintersemester kann die Einstufung nur in Semester 1, 3 oder 5 erfolgen; in einem Sommersemester nur in Semester 2, 4 oder 6. Bei der Einstufung werden keine Anrechnungen, sondern nur eine Schätzung vorgenommen!
  3. Mit dem Einstufungsformular (und allen anderen Unterlagen, siehe Punkt 1) können Sie sich nun im Studierendensekretariat in Ihrem Wunschstudiengang einschreiben.
  4. Wenn Sie erfolgreich eingeschrieben sind (inkl. Studierendenausweis, etc.) kümmern Sie sich schnellstmöglich um die Anrechnungen Ihrer bisherigen Leistungen (siehe Anrechnungen – Ablauf)

Einschreibung

Für Fragen bzgl. Einschreibungsvoraussetzungen (Sprachkenntnisse, Schulabschlussanerkennungen, Zugangsberechtigung, etc.) und -fristen wenden Sie sich bitte an das Studierendensekretariat, nicht an den Prüfungsausschuss oder das Prüfungsamt.

Joker

Um einen Joker zu beantragen (1x pro Studiengang: wiederholen einer 3x nicht bestandenen Modulprüfung oder verbessern einer positiven Note), müssen Sie einen schriftlichen formlosen Antrag, inkl. Unterschrift, (E-Mail reicht nicht!) an den Prüfungsausschuss stellen (abzugeben im Prüfungsamt). Der Antrag muss eine genaue Angabe enthalten, wofür der Joker sein soll.

Didaktik: Programmierpraktikum / Einführung in den Algorithmenentwurf

In den 2FB- und Didaktik-Studiengängen der Informatik (2FB, Bachelor Berufliche Bildung, Master Gymnasium, Master LbS) ist das Programmierpraktikum fast immer von der PO verpflichtend vorgesehen (oder zumindest optional). Alternativ dazu hat der PA beschlossen, dass das Programmierpraktikum durch das Modul INF-EAE (Einführung in den Algorithmenentwurf) ersetzt werden darf.

Programmierpraktikum – Alternative für Mathematik

Mathematiker mit AF Informatik sind gemäß PO verpflichtet, ein Programmierpraktikum zu absolvieren. Dies empfehlen wir auch weiterhin!

Sollten Sie jedoch auf Grund von fehlenden Voraussetzungen kein passendes Programmierpraktikum finden, so dürfen Sie alternativ auch ein Modul aus dem 4-aus-5 Bereich des BSc Informatik einbringen:  INF-BR (Betriebssysteme und Rechnernetze), INF-DBS (Datenbanksysteme), INF-KOP (Einführung in die kombinatorische Optimierung), INF-AI (Einführung in die künstliche Intelligenz), INF-SWE (Software Engineering). Die somit drei überzähligen Punkte werden im AF-Wahlpflichbereich anerkannt (d.h. dieser ist damit i.d.R. erfüllt).

Professionalisierungsbereich

Zu Fragen bzgl. des Professionaliserungsbereichs hilft ein Blick in die PO, dieser Link zu 4 Schritte+, und die Koordinationsstelle Professionalisierungsbereich.

Industriepraktikum

Bezüglich Ablauf und Anrechnungen des Moduls INF-INDP wenden Sie sich bitte an den Praktikumsbeauftragen, Prof. Brinkmeier.

Ich weiß nicht, was für Module ich wählen soll!... Wie kann ich wissen, ob Informatik etwas für mich ist?...

Wenden Sie sich bitte an die Studienberatung Informatik (Prof. Vornberger)